Anonyme Datenhaltung

  • Zur Wahrung der wettbewerbsrechtlichen Grundsätze (EU-Kartellrecht) werden alle Teilnehmerdaten im gesamten Benchmark-Prozess anonymisiert.
  • Strukturierte und moderierte Best Practice Workshops ermöglichen einen konstruktiven und rechtskonformen Austausch von Erfahrungen und Lösungen.
  • Vertraulichkeitserklärung der BAUAKADEMIE garantiert Diskretion und Datensicherheit.

Geschlossener BenchMARK-kreis

  • Die Auswahl der Benchmark-Teilnehmer erfolgt nach abgestimmten Kriterien, damit Grundsätze der Vergleichbarkeit sichergestellt sind. Ziel ist der Aufbau geschlossener Kreise mit 7 bis 15 Teilnehmern, die mehrjährig ausgerichtet sind.
  • Jeder Kreis entscheidet im Konsensprinzip über die Ausrichtung des Benchmarkings, die Erfassungstiefe der Daten, die Häufigkeit der Treffen, Veröffentlichung von Ergebnissen etc.
  • Regelmäßige Best Practice Workshops basieren auf dem partnerschaftlichen Prinzip des „Lernen vom Besseren“.

Individualität & Gemeinschaft

  • Vor der ersten Datenerfassung wird ein Leistungsabgleich durchgeführt, der die Vergleichbarkeit zwischen allen Teilnehmern sicherstellt.
  • Jeder Teilnehmer erhält eine Plausibilitätsanalyse seiner Daten, bevor die Auswertung und Kennzahlenbildung durchgeführt wird.
  • Der Leistungsumfang wird gemeinschaftlich von allen Teilnehmern definiert und zu gleichen Teilen vergütet. Die Beauftragung und Abrechnung erfolgt individuell.

Tools

  • Für die Datenerfassung werden spezielle Eingabe-Tools zur Verfügung gestellt, die auf mögliche Eingabefehler hinweisen und Vorjahreswerte fortschreiben.
  • Alle Teilnehmer erhalten interaktive Ergebnis-Tools, aus denen die individuellen Stärken und Schwächen ersichtlich werden und der Benchmark mittels Cluster auf teilnehmerspezifische Bedingungen „feinjustiert“ werden kann.

Optimierte Prozesse

  • Der Benchmark-Prozess ist so angelegt, dass die Teilnehmer aus den individuellen Ergebnis-Tools Optimierungspotenziale und Handlungsoptionen ableiten können.
  • Regelmäßige Best Practice Workshops geben Raum, um erfolgreiche Konzepte und Lösungsansätze auszutauschen.
  • Good operating Practices werden dokumentiert und ggf. publiziert.
USER INFO
User:
User ID:0
MEMBER IN
Group NameGroup ID
GROUP INFO
Current Group ID:
Related Roundtable ID:undefined
Related Roundtable Title:undefined
ROUNDTABLE <-> GROUP RELATIONS
RoundtableRoundtable IDGroup ID
360° SiteBench400586
AnalyticBench308478
LogON Bench298462
beSafe BenchLearning2797
FAME 4.0 BenchLearning253351
AGITO Werkschutz152926
AGITO Brandschutz152627
AGITO Gebäude & Anlagen7655
COMPAS BenchLearning187941
MediaBenchFM2532